Navigation

Programme des DAAD

Programme des DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst bietet eine Reihe an Fördermöglichkeiten für Dozenten und Dozentinnen an.

Über den DAAD können aus Mitteln des Auswärtigen Amts Lehraufenthalte von deutschen Hochschullehrern an ausländischen Hochschulen gefördert werden. Auf den Seiten des DAAD finden Sie genaue Informationen zu den Förderbedingungen.

Die Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder ist ein Programm des DAAD, das Aufenthalte von emeritierten Dozenten und Dozentinnen organisiert und fördert. Die Aufenthalte sollen mindestens ein Semester dauern und die Vernetzung von ausländischen und deutschen Hochschulen vorantreiben sowie die ausländische Hochschule in ihrer Entwicklung unterstützen.

Beide Programme fördern Auslandsreisen von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Voraussetzung für eine Förderung ist der hohe Aktualitätsbezug des Vortrags oder Kongresses.

Über ISAP werden vorrangig Studierendenaufenthalt in feststehenden Programmen gefördert, aber auch Lehrendenaufenthalte innerhalb dieser Kooperationen können bezuschusst werden.

Über den Projektbezogenen Personenaustausch können Mobilität und kurzzeitige Aufenthalte von Mitarbeitern einer Hochschule innerhalb von bilateralen Programmen gefördert werden. Es werden unter anderem Reise- und Aufenthaltskosten übernommen.